Guter Bauer vs. Böser Bauer

Guter Bauer vs. Böser Bauer – die Diskussion zwischen konventionell und bio.

Ich empfinde die Diskussion zwischen bio und konventionell wie eine gut vs. böse Diskussion. Wenn ich den Fernseher einschalte und etwas zum Thema „Landwirtschaft“ läuft, dann wird die konventionelle Landwirtschaft immer mit den Wörtern „Massentierhaltung“, „Monokultur“ oder auch „Pestizide“ dargestellt. Natürlich gibt es noch weitere negativ besetzte Wörter, die verwendet werden. Im Gegensatz dazu wird die ökologische Landwirtschaft als super und großartig dargestellt. In den Sozialen Medien gibt es etliche Seiten von öffentlich-rechtlichen Sendern, die ebenfalls die ökologische Landwirtschaft als das Goldene vom Ei zeigen.
Auch so kommt es mir öfters vor, dass viele Menschen der Meinung sind, dass Bio extrem gut ist.

Es nervt!!!

Mich nervt diese dämliche gut vs. böse Darstellung der Landwirtschaft. Selbst Landwirte bekommen es sehr gut hin, sich auf dieses gut vs. böse Niveau zu begeben und machen sich gegenseitig schlecht.

Warum werden beide Seiten eigentlich so pauschal und einseitig dargestellt? Sowohl die ökologische als auch konventionelle Landwirtschaft haben ihre Vor- und Nachteile.
Warum „bekriegen“ sich die Landwirte untereinander? Es ist doch egal, ob ökologisch oder konventionell. Es sind nur Wirtschaftsweisen. Letztendlich sind Wir doch Landwirte!!

Bin ich als konventionelle Landwirtin sofort böse?

Nach den Medien bin ich automatisch eine böse Landwirtin mit Massentierhaltung, die dazu die Umwelt verpestet und ihren Boden überdüngt und gleichzeitig am Boden Raubbau betreibt. Ach ja, den pauschalen Antibiotikaeinsatz und die schlechte Haltung der Tiere darf ich nicht vergessen.

Nein, in der ökologischen Landwirtschaft werden keine Antibiotika und Pestizide eingesetzt.
Nein, in der ökologischen Landwirtschaft wird keine Gülle auf die Felder ausgebracht.
Nein, in der ökologischen Landwirtschaft gibt es keine Massentierhaltung
(Diese ganzen „Nein“-Aussagen sind Ironie!).

Ich bin konventionelle Landwirtin!

Einige der pauschalen Verurteilungen habe ich schon oben genannt. Also werde ich kurz unseren Betrieb vorstellen:
Wir bewirtschaften einen Familienbetrieb mit 120 Milchkühen.
Ja, unsere Kühe kommen auf die Weide
Ja, unsere Kühe werden mit Antibiotika behandelt, aber nur, wenn sie krank sind. (So wie wir Menschen ebenfalls Antibiotika verschrieben bekommen)
Ja, unsere Kühe leben in Massentierhaltung (Schließlich kann keiner Massentierhaltung definieren und im Duden wird die Masse als große Menge definiert)

Kühe auf der Weide

Unsere Kühe auf der Weide

Auf unseren 130 ha Land bauen wir Gras und Mais für unsere Kühe sowie Gerste, Raps und Weizen. Ja, wir setzen zum Schutz unserer Pflanzen Pflanzenschutzmittel ein.
Nein, wir haben keine Monokultur (und ich kenne keinen Betrieb in meiner Gegend der Mais in Monokultur anbaut. Als Monokultur wird der Anbau einer gleichen Frucht über mehrere Jahre auf derselben Fläche bezeichnet.)
Ja, somit haben wir eine Fruchtfolge.

Ja, ich stehe dazu, dass ich konventionell wirtschafte

 

Fazit

Es gibt viele Gemeinsamkeiten zwischen Bio und Konventionell. Eine kranke Kuh, egal ob Bio oder Konventionell, wird mit Antibiotika behandelt (je nach Krankheit natürlich). Pflanzen, egal ob Bio oder Konventionell, benötigen Nährstoffe zum Wachsen. Auch Massentierhaltung hat nichts mit der Wirtschaftsweise zu tun. Natürlich gibt es auch Unterschiede zwischen Bio und Konventionell. (Auf diese Unterschiede möchte ich in diesem Beitrag nicht weiter eingehen).

Für mich gibt es wichtigeres als die Wirtschaftsweise. Meiner Meinung nach ist es am wichtigsten, dass z.B. die Tiere ordentlich behandelt werden oder nach der guten fachlichen Praxis gearbeitet wird. Ich kann und möchte hier nicht entscheiden, welche Wirtschaftsweise gut oder schlecht ist, denn wie bereits gesagt, gibt es für mich wichtigeres.

Wir sind Landwirte!

 

 

Ich möchte euch gerne noch ein paar Beispiele für ökologische und konventionelle Betriebe geben:

Biobetriebe:

Skady’s Farmlife

Hofhuhn

Konventionelle Betriebe:

Brokser Sauen

Hof Barslund

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s