Undercover Recherchen-Wann sind wir dran?

Gestern hörte und laß ich überall davon, dass in Bayern einer der größten Betriebe seine Tiere quält. „Verdacht auf Tierquälerei – Das Leiden der Nummer 38540“ so titelt die Süddeutsche Zeitung. Im Report Mainz konnte sich dies jeder gestern Abend ansehen.

Wieso schaltet die SOKO Tierschutz nicht die Staatsanwaltschaft ein, sondern gibt die Aufnahmen zuerst an die Medien? Werden diese Aufnahmen vorher überprüft? Eine Staatsanwaltschaft hat bis dahin wahrscheinlich noch keine Ermittlungen durchgeführt. Jedoch frage ich mich, warum nicht vorher schon gehandelt wurde, wenn dieser Betrieb angeblich bereits kontrolliert wurde.

Die Familie ist bereits von der Gesellschaft verurteilt ohne, dass eine Staatsanwaltschaft diesen Fall untersucht hat oder ein Richter die Verantwortlichen verurteilt hat. Nach dem deutschen Recht ist jemand solange unschuldig bis er von einem Gericht verurteilt wurde. Dazu hat Nadine Henke von den Brokser Sauen einen sehr guten Beitrag geschrieben.

Ich kenne den Betrieb in Bayern nicht und war noch nie dort. Ich kann nicht beurteilen, ob diese Aufnahmen der Realität entsprechen. Sollte dies wirklich Realität sein, dann müssen die Verantwortlichen dafür nach dem deutschen Gesetz verurteilt werden. Denn Tierquälerei ist kein Kavaliersdelikt. Weiterlesen